Weyher Rettungsring

Eine Initiative des SchulElternRates und der Grundschule Kirchweyhe  

  • rettungsring
Die Projektgruppe des Kirchweyher Schulexpress hat in Kooperation mit der Gemeinde Weyhe am 4.02.2010 den „Weyher Rettungsring“ ins Leben gerufen.

Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Anlaufstellen zu bieten, die sie aufsuchen können, wenn sie irgendwie in Not geraten sollten. Damit sind alle Notsituationen gemeint, die ein Kind/ Jugendlicher haben kann, wie z.B. eine gerissene Fahrradkette, Verletzungen, ein dringender Toilettenbesuch.

Damit soll ein Beitrag geleistet werden, dass unsere Kinder noch sicherer in unserer Gemeinde leben können.

Diese Anlaufstellen sind inzwischen in ganz Weyhe in Restaurants, öffentlichen Einrichtungen, Arztpraxen, Schulen, Kindergärten u.ä. eingerichtet worden. Privathaushalte sind davon ausgenommen. Zurzeit gibt es gut 200 Anlaufstellen. Dort sind Erwachsene, die die Kinder unterstützen, wenn sie Hilfe oder Schutz benötigen. Alle Kooperationspartner unterzeichnen eine Verpflichtungserklärung zur Hilfestellung und bekommen einen gut sichtbaren Aufkleber mit dem Logo des „Weyher Rettungsrings“ an ihre Tür, sodass Kinder und Jugendliche ihn schnell erkennen.

Um das Netz des Weyher Rettungsrings noch weiter auszubauen, benötigen wir weitere Partner.

Wir wollen den Schwächsten unserer Gesellschaft ein positives Signal geben, dass wir Erwachsenen für sie da sind. Wenn Sie Kontakte zu o.g. Einrichtungen haben, die noch nicht bei dieser völlig kostenfreien Aktion mitmachen, wäre es schön, wenn Sie uns dort weiterempfehlen könnten. Privatpersonen können leider nicht teilnehmen.

Alle Schulen in Weyhe haben spontan ihre Unterstützung zugesagt und nehmen ebenfalls als Kooperationspartner teil. Die Projektgruppe geht auf Wunsch in die Schulen, um die Kinder  über den Weyher Rettungsring zu informieren.

Auf unserer Homepage finden Sie unsere Partner nach Ortsteilen sortiert.

Wir empfehlen den Kindern/ Jugendlichen, sich mit ihren Eltern die Anlaufstellen in Ruhe anzusehen, damit man im Notfall schon weiß, wo man Hilfe bekommt.

Natürlich bestärken wir sie darin, sich im Notfall überall Hilfe zu holen; auch wenn es keinen Aufkleber vom Weyer Rettungsring gibt. Da die Kinder/Jugendlichen sich aber oft nicht trauen, um Hilfe zu fragen, versuchen wir möglichst viele Anlaufstellen in Weyhe einzurichten, um diese Hemmschwelle abzubauen.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage www.weyher-rettungsring.de.            

 Projektgruppe Weyher Rettungsring