Wie im richtigen Berufsleben auch, so unterhalten auch wir eine Vielzahl an Kooperationen zu Betrieben, Industrieunternehmen und Institutionen.


„Schule trifft Wirtschaft“
Unter diesem Motto stand ein gemeinsames Projekt der Schülerfirma mit der Firma Hofmeister & Meincke. Am 18.04. (letzter Ferientag!) und am 19.04.2006 hatten die Mitarbeiter der Schülerfirma die Gelegenheit, im Betrieb zu hospitieren und an verschiedenen Arbeitsprozessen teilzunehmen. Das Besondere an diesem Projekt war, dass die Schülerinnen und Schüler analog ihrer Funktion in der Schülerfirma auf Seiten von H&M Kompetenzpaten als Gesprächspartner und gleichsam Ausbilder auf Zeit an ihrer Seite hatten. Die Schüler konnten sich an beiden Tagen in folgenden Bereichen informieren:

  • Geschäftsführung
  • Produktion
  • Marketing
  • Logistik
  • Organisation

Durch diese Erfahrungen sind die Schüler in der Lage, die Arbeitsabläufe in der eigenen Schülerfirma auf einem ganz neuen Niveau zu reflektieren. Wir freuen uns, dass diese Veranstaltung kein einmaliges Projekt war, sondern dass uns Hofmeister & Meinke auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht, z.B. wenn es darum geht, unsere Homepage oder unser Faltblatt zu erstellen oder durch eine „Unternehmensanalyse“ unsere Prozessabläufe weiter zu optimieren.


Auf der abschließenden Pressekonferenz (Zeitungsartikel s. Anlage) bekam unsere Geschäftsführung (Sina und Kim) vom Vorsitzenden der Geschäftsführung der Firma Hofmeister & Meincke, Herrn Garbe einen Gutschein im Wert von 1.000,- € überreicht. Von diesem Geld werden wir die Autostadt Wolfsburg besuchen – darauf freuen wir uns schon sehr.

Unterstützer
Doch auch bei den „Anpackern“ läuft nicht gleich alles glatt und deshalb gibt es einige Firmen, die uns immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen:

  • Tischlerei von dem Berge
  • Zimmerei Tamsen
  • Sparkasse Kirchweyhe
  • Baumarkt Ernst Koch
  • Holzhandel und Baustoffe Köhrmann


Wirtschafts-u. Verwaltungsausschuß der Gemeinde Weyhe Nicht nur aus dem Verwaltungsbereich, auch aus dem politischen Raum erfahren wir Unterstützung. So sind wir zweimal in den Wirtschafts- u. Verwaltungsausschuss der Gemeinde eingeladen worden, um im großen Ratssaal über unsere Aktivitäten zu berichten. Wir freuen uns, dass unsere Schülerfirma quer durch alle Parteien positiv zur Kenntnis genommen wurde (s. Anlage Zeitungsartikel: “Begeisterung über Unternehmergeist“ – Ausschuss lobt Schülerfirmen…)

Projektgruppe „Gründung von Schülerfirmen“ des Landkreises Diepholz und der vBA Bethel, Diakonie Freistatt „Die Anpacker“ sind Mitglied im Arbeitskreis „Schülerfirmen“ des Landkreises Diepholz. Von der Koordinatorin Frau Husmann haben wir von der Gründungsphase bis jetzt viel Unterstützung erhalten. Dieser Arbeitskreis ist sehr hilfreich, weil man durch die Arbeitstreffen viel voneinander lernen kann. Zum einen treffen sich hier regelmäßig die in Schülerfirmen arbeitenden Lehrer, zum anderen werden auch Treffen, sog. „Schülerfirmenmessen“ organisiert, auf denen sich die Schüler gegenseitig ihre Unternehmen vorstellen. Solche Treffen haben eine sehr motivierende Wirkung.


BLK-Programm Transfer-21 des Landes Niedersachsen Die KGS Kirchweyhe ist u.a. durch die Aktivitäten der Schülerfirma zur „Kooperationsschule im BLK-Programm Transfer-21“ bestätigt worden (s. Urkunde). Dadurch erhalten wir einerseits Hilfe beim Aufbau der Firma, andererseits gehen wir auch Verpflichtungen ein: Vorlage eines Businessplans, aktive Teilnahme an den Sitzungen des Arbeitskreises, Aufbau von Kooperationsverhältnissen zu Partnerfirmen der Region, Pressearbeit, Präsentation auf Schülerfirmenmessen und anderes mehr. Wir gehen diese Verpflichtungen gerne ein, weil wir glauben, als Firma an diesen Maßstäben zu wachsen, was letztlich auch der Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Schülers zu gute kommt.